TNM Klassifikation des Brusttumors im Detail:
(siehe auch Hinweis am Ende dieser Seite)

(der Zusatz "p" vor T bzw. N bedeutet postoperativ, also manifestierte Beurteilung des Pathologen; ohne Zusatz: klinisch, d.h. Tastbefund)

Aktuelle Informationen finden Sie auf Brustkrebs-Lexikon

Nach aktueller Auflage der UICC aus dem Jahre 2002 gilt folgende Ergänzung der allgemeine Tumorklassifikation:

C = Diagnosesicherheit
C1 = Diagnosesicherung durch Standardverfahren (Rö, Endoskopie)
C2 = Diagnosesicherung durch spezielle Verfahren (MRT, CT, Nuklearmedizin, Biopsie)
C3 = Diagnosesicherung durch chirurgische Exploration mit Biopsie
C4 = Diagnosesicherung durch definitive Chirurgie und pathologische Untersuchung
C5 = Diagnosesicherung durch Autopsie

y-Symbol: Das 'y' wird der Klassifikation vorangestellt, wenn die Tumorklassifikation während oder nach einer multimodalen Tumortherapie erfolgt.

p-Symbol: Das 'p' wird der Klassifikation vorangestellt, wenn die Tumorklassifikation postoperativ vom Pathologen erstellt wird (Diagnosesicherheit C4)

pT Primärtumor:
Tx Primärtumor kann nicht beurteilt werden
T0 Kein Anhalt für Primärtumor
pTis Carcinoma in situ: Intraduktales Karzinom oder lobuläres Carcinoma in situ oder M. Paget der Mamille ohne nachweisbaren Tumor
pT1 Tumor bis 2 cm in größter Ausdehnung
pT1a Tumor bis 0,5 cm in größter Ausdehnung
pT1b Tumor 0,5 cm bis 1 cm in größter Ausdehnung
pT1c Tumor 1 cm bis 2 cm in größter Ausdehnung
pT2 Tumor 2 cm bis 5 cm in größter Ausdehnung
pT3 Tumor mehr als 5 cm in größter Ausdehnung
pT4 Tumor jeder Größe mit direkter Ausdehnung auf die Brustwand oder die Haut
pT4a Mit Ausdehnung auf die Brustwand
pT4b Mit Ödem (einschließlich Apfelsinenhaut), Ulzeration der Brusthaut oder Satellitenmetastasen der Haut der gleichen Brust
pT4c Kriterien 4a und 4b gemeinsam
pT4d Entzündliches (inflammatorisches) Mammakarzinom

pN Regionäre Lymphknoten:
Nx Regionäre Lymphknoten können nicht beurteilt werden
pN0 Keine regionären Lymphknoten befallen
pN1 Metastasen in beweglichen ipsilateralen axillären Lymphknoten
pN2 Metastasen in ipsilateralen axillären Lymphknoten, untereinander verbacken oder in andere Strukturen fixiert
pN3 Metastasen in ipsilateralen Lymphknoten entlang der A. mammaria interna
Bei positiven axillären Lymphknoten sollte die Anzahl der befallenen Lymphknoten im Verhältnis zur Gesamtzahl der entfernten Lymphknoten angegeben werden. (x/y)

M Fernmetastasen:
Mx Das Vorliegen von Fernmetastasen kann nicht beurteilt werden
M0 Keine Fernmetastasen
M1 Fernmetastasen

Die Stadieneinteilung wird durch das histologische Grading ergänzt:
G1 Gut differenziert
G2 Mässig differenziert
G3 Undifferenziert (entdiffenzenziert)




Wikipedia




Stand: 07.02.2008